Evidenzbasierte Medizin

Evidenz: Das Fundament unserer Informationen

Unser Anspruch ist es, objektiv, neutral und wissenschaftlich zu informieren. Im Jahr 2008 hat die .

Bei der Erstellung unserer Texte berücksichtigen wir die Prinzipien der „" des Deutschen Netzwerks für evidenzbasierte Medizin.

Die inhaltlichen Aussagen unserer Texte stützen sich vorwiegend auf die Ergebnisse systematischer Übersichten. Systematische Übersichten sind Zusammenfassungen aller wichtigen Einzelstudien zu einer bestimmten medizinischen Frage. Sie spielen eine wichtige Rolle in der evidenzbasierten Medizin, denn nur wenn man alle wissenschaftlichen Studien zusammen betrachtet, erhält man ein Bild davon, wie nützlich zum Beispiel eine Behandlung ist. Einzelne Studien sind oft zu klein, um für sich genommen zuverlässige Ergebnisse liefern zu können.

Darüber hinaus recherchieren wir nach sogenannten qualitativen Studien. Diese Art von Studien wird eingesetzt, um das Erleben und die persönlichen Erfahrungen von Menschen mit einer bestimmten Krankheit oder von ihren Angehörigen zu verstehen. Solche Informationen werden zum Beispiel in Interviews erfasst und dann ausgewertet.

Um auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand zu sein, berücksichtigen wir in der Regel nur systematische Übersichten, die nicht älter sind als drei Jahre. Dies ist wichtig, denn das medizinische Wissen wächst sehr schnell: Jedes Jahr werden weltweit die Ergebnisse tausender klinischer Studien veröffentlicht. Wir prüfen in der Regel alle drei Jahre, ob eine Information noch aktuell ist.