Anzeichen für Darmkrebs

Foto von Frau mit Schmerzen (PantherMedia / imagepointfr) Darmkrebs verursacht zunächst keine Beschwerden und wird daher oft erst in einem späteren Stadium erkannt. Bestimmte Symptome können zwar ein Anzeichen für Darmkrebs sein, meist steckt aber eine andere, nicht bösartige Erkrankung dahinter.

Mögliche Anzeichen für Darmkrebs sind:

  • Blut im Stuhl oder Bluten aus dem After
  • Absonderung von Schleim aus dem After
  • Veränderung des Stuhlgangs über mehrere Wochen (zum Beispiel Verstopfung oder Durchfall, teilweise auch im Wechsel)
  • das Gefühl, den Darm nicht richtig entleeren zu können
  • Schmerzen oder Krämpfe im Unterleib oder im Bereich des Afters
  • unerklärlicher Gewichtsverlust
  • Müdigkeit und Schwäche

All diese Symptome sind unspezifisch – das bedeutet, sie können auch durch verschiedene andere Erkrankungen hervorgerufen werden. Dazu gehören zum Beispiel ein Reizdarmsyndrom, eine Entzündung der Magenschleimhaut (Gastritis), ein Magengeschwür, eine Lebensmittelunverträglichkeit oder eine entzündliche Darmerkrankung. Gerade bei Menschen unter 40 Jahren ist Darmkrebs nur sehr selten die Ursache solcher Beschwerden.

Schlagwörter: , C18, C19, C20, D12, Darmkrebs, Koloskopie, Verdauung und Stoffwechsel, Z08, Z12, Z80, Z90, Krebs, Prävention, Vorsorge und Früherkennung